UKS-Apotheke demnächst an neuem Standort

UKS-Apotheke demnächst an neuem Standort

Direkt neben der Blutspende und dem Institut für Klinische Hämosta­se­ologie und Transfusionsmedizin des UKS findet die UKS-eigene Apotheke eine neue Heimat. Seit mehr als 50 Jahren ist die Apotheke des UKS im altehrwür­di­gen Gebäude 11 untergebracht – einem Jugendstilbau, des­sen Ästhetik zwar an­sprechend ist, dessen Räume aber nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Apothekenbetrieb ent­spre­chen. Nun steht ein Umzug bevor.

Weiterlesen

Platz für Neues

Platz für Neues

Dort, wo noch vor kurzem die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie stand, bietet sich jetzt der freie Blick auf die neue IMED. Noch – denn bald wird auch hier gebaut werden. Gebäude 35 und 36 mussten weichen, um Platz zu machen für ein zentrales Hörsaal-Gebäude. In den Neubau investiert das Land geplante 15 Millionen Euro. Das Gebäude wird mit Hörsälen, Seminarräumen und einer Bibliothek ausgestattet und soll im Laufe des Jahres 2018 bezugsfertig werden. (Foto: Koop)